Die Bianconeri haben eine bedeutungsvolle Vertragsverlängerung vollzogen. Dabei hat der 21-jährige Verteidiger Elia Riva eine neue Vertragsabmachung für die nächsten drei Saisons unterschrieben.

Der Hockey Club Lugano teilt mit Freude, dass er mit Elia Riva, geboren am 3. Januar 1998 einen neuen Kontrakt ausgehandelt hat. Er gehört zu den interessantesten Abwehrspielern der neuen Generation.

Bis anhin war Elia bis am 30. April 2020 an den HCL gebunden. Nun und mit der vorzeitigen Verlängerung bleibt er den Luganesi mindestens bis am 30. April 2022 treu.

Er wurde in Claro geboren, misst heute 178 cm und wiegt 80 kg. Riva schloss sich mit 13 Jahren in der Saison 2011/2012 der HCL-Nachwuchsabteilung und bei den Mini an. Im klubeigenen Nachwuchs ging es für ihn fortan, über die Kategorien Mini Top (2011/2013), Elite-Novizen (2012/2015) bis zu den Elite-Junioren (2014/2017), sportlich weiter.

Während der Saison 2016/2017 feierte Riva seinen Einstand in der ersten Mannschaft der Bianconeri und spielte insgesamt 16 Partien im Fanionteam und 30 Spiele in der Swiss League mit den Farben des Farmteams, namens HC Biasca Ticino Rockets.

In den letzten beiden Spielzeiten erkämpfte sich Riva Schritt für Schritt einen Stammplatz beim HC Lugano. Dabei stand er oft an der Seite des zu seinem Mentor gewordenen und Captain Alessandro Chiesa im Einsatz.

Bis heute brachte es Elia auf 109 Meisterschaftsspiele (5 Tore, 4 Assists), 7 Champions Hockey League (CHL)-Partien sowie 3 Schweizer Cup-Einsätze. Während seiner noch jungen Karriere bestritt Riva ebenso je eine U18- sowie U20-Weltmeisterschaft. Zudem debütierte er im letzten Winter in der Schweizer A-Nationalmannschaft, unter Trainer Patrick Fischer, indem er zwei Freundschaftsspiele bestritt.

Er ist ein Spieler, der mit viel natürlichem Talent gespickt ist. Außerdem strahlt er Persönlichkeit und Abgeklärtheit aus. Er hat die nötigen Mittel, um in Zukunft zu einer zentralen Figur der ersten Mannschaft des HC Lugano zu werden. Elia hat immer noch enormes Entwicklungspotenzial. Seine frühzeitige Vertragsverlängerung ist ein starkes Signal, weil man im Umfeld des Spielers an sein großes Entwicklungspotenzial beim HCL glaubt.

(rsz)