Der brillante Moment der Bianconeri Elite-Junioren hält weiter an, indem sie am letzten Wochenende gleich zwei weitere Erfolge sicherstellten. Damit haben sie gleichzeitig das vierte und fünfte Spiel nacheinander gewonnen. Zuerst schlugen sie den SC Bern klar, bevor sie den HC Davos nach Verlängerung auf die Verliererstrasse verbannten. Die Jungs des Trainergespanns Luca Gianinazzi sowie Paolo Morini (im Bild von Photobrusca & Luckyvideo) haben nun 50 Punkte auf dem Konto und liegen noch vier Punkte hinter dem achten Playoff-Platz, der zur Zeit die GCK Lions inne haben. In der Regular Season bleiben noch fünf Partien zu spielen. Am Ende der Qualifikation werden die Punkte der nicht für die Playoffs qualifizierten Mannschaften halbiert. Diese vier Teams tragen schliesslich sechs Spiele aus, um am Schluss einer Barrage gegen den Abstieg zu entgehen.

Hingegen setzte es für die Elite-Novizen je einen Sieg und eine Niederlage ab. Damit halten sie einen 3-Punktevorsprung auf den ominösen Playoffstrich aufrecht.

Resultatübersicht:

Elite-Junioren A: HC Lugano – SC Bern 6:0, HC Lugano – HC Davos 4:3 n.V.
Elite-Novizen: ZSC Lions (Zürich) – HC Lugano 6:1, HC Lugano – EHC Biel 4:3
Mini Top: EV Zug – HC Lugano 2:4, HC Lugano – EV Zug 2:0, EHC Thun – HC Lugano 4:1
Mini A: HC Lugano – GDT Bellinzona 10:4, HC Luzern – HC Lugano 4:3 n.P.
Moskito Top: HC Lugano – EV Zug 9:10 n.P.
Moskito A: HC Seetal – HC Lugano 2:10, HC Valle Verzasca – HC Lugano 1:6

(rsz)