Alle Nachrichten
17.10.2017

Torhüter Stefan Müller bleibt bis 2020 ein Bianconero

Der Hockey Club Lugano informiert, dass er den Vertrag mit Torhüter Stefan Müller bis Ende Saison 2019/2020 verlängert hat. Aktuell steht der Schlussmann natürlich schon beim HC Lugano unter Vertrag, aber im Einsatz steht er im Swiss League-Farmteam Ticino Rockets.

Müller wurde am 2. Mai 1996 in Feldkirch (Österreich) geboren und besitzt den österreichischen Pass. Weil er bereits in der Kategorie Mini Top und bei Pikes Oberthurgau das Eishockeyhandwerk zu erlernen begann, ist er im Besitz einer Schweizer Lizenz.
 
Zum HC Lugano stiess der hoffnungsvolle Goalie mit 18 Jahren. Dabei hat er während zwei Saisons (2014-2016) im Kasten der Elite-Junioren gestanden. Danach begann er das Abenteuer mit den Ticino Rockets. Bislang hat er dort insgesamt 32 Partien bestritten und dabei sein Entwicklungspotenzial sowie Fortschritte unter Beweis gestellt. 
 
Im Dress des Hockey Club Lugano hat er ein offizielles Spiel im Schweizer Cup absolviert. Zudem stand er fürs HCL-Fanionteam bisher in einigen Freundschaftsspielen sowie während des Spengler Cup-Finals 2016 zu Davos im Einsatz.
 
Ferner wurde Müller stets für die jeweiligen österreichischen Nachwuchs-Nationalmannschaften aufgeboten. Dadurch hat er die U18- und U20-Weltmeisterschaften mit Österreich gespielt.
 
(rsz)


züruck