Alle Nachrichten
05.10.2017

Maxim Lapierre mit Vertrag bis 2019

Nach der vorzeitigen 3-jährigen Vertragsverlängerung mit Dario Bürgler von letzter Woche, teilt der Hockey Club Lugano seinen Fans eine weitere erfreuliche Neuigkeit mit.

Die Bianconeri-Klubleitung hat in der Tat die Vertragsoption mit Maxim Lapierre eingelöst und damit gleichzeitig den Kontrakt um eine weitere Saison verlängert.

Somit trägt der 32-jährige kanadische Center das HC Lugano-Dress mindestens bis Ende Saison 2018/2019.

Nachdem Lapierre schon früher einmal beim HC Lugano engagiert war, kehrte er im Verlauf des Herbstes 2016 in die Resega zurück. Schon während der letzten Meisterschaft und in den wenigen Spielen der angelaufenen Spielzeit hat der Stürmer seine technischen, taktischen, körperlichen und charakterlichen Eigenschaften positiv unter Beweis gestellt. Deshalb hat er sich als extrem wertvoller Crack ausgezeichnet.

Lapierres Teameinbringung beschränkt sich nicht nur auf seine Qualitäten auf dem Eis. Dank seiner positiven Persönlichkeit und Zugkraft sowie Verantwortungsgefühl gehört er ebenso zu einem der Leaderfiguren in der Garderobe. Diese Überlegungen standen an der Basis, dass Maxim vom Trainerstab in die mit Alessandro Chiesa, Julien Vauclair sowie Dario Bürgler gebildete Captain-Garde gewählt wurde.
 
Mit den Bianconeri-Farben hat Lapierre bislang 68 Partien bestritten und dabei 15 Tore und 23 Assists erzielt (Foto F. Eicher).

(rsz)


züruck