Alle Nachrichten
10.08.2017

Lajunen wegen Ausrüstungsdiebstahl ausser Gefecht

Der Hockey Club Lugano informiert, dass der Spieler Jani Lajunen weder am Mittwoch noch am Donnerstag am Trainingsbetrieb des Fanionteams teilnehmen konnte

Grund für seine unerfreuliche Abwesenheit war und ist, dass die Ausrüstungstasche des finnischen Stürmers gestohlen wurde. Darin hatte Lajunen seine gesamte Eishockeyausrüstung und vor allem seine personalisierten Schlittschuhe verpackt. Der Diebstahl geschah am Dienstagabend in Biasca und nachdem Spiel gegen den HC Biasca Ticino Rockets.
 
Lajunen legte seine Ausrüstungstasche nach dem Spiel ganz normal und wie üblich in den Gepäckraum des Mannschaftsbusses. Danach begab er sich zurück in die Raiffeisen BiascArena, um mit seinen Kumpanen und Trainerstab das Abendessen einzunehmen. Nach der Ankunft in der Resega wurde schliesslich bemerkt, dass die Ausrüstungstasche Lajunens mittlerweile verschwunden war.

Die Schlittschuhe gehören bekanntlich zu den delikatesten Ausrüstungsstücken eines Profi-Eishockeyspielers. Dies besonders zu Beginn der Saisonvorbereitungsphase und nach der Sommerpause.
 
Aus diesem Grund bittet die Bianconeri-Klubleitung jedermann, der Informationen über den Dieb hat, dies dem Hockey Club Lugano mittels der verschiedenen Telefonnummern oder via E-Mail mitzuteilen. 

(rsz)


züruck