Alle Nachrichten
24.05.2017

Bobby Sanguinetti komplettiert das Ausländer-Quartett

Der Hockey Club Lugano teilt mit, dass er mit dem nordamerikanischen Vertediger Bobby Sanguinetti einen Vertrag für die kommende Saison 2017/2018 plus Option für eine weitere Spielzeit unterzeichnet hat. Sanguinetti wurde am 29. Februar 1988 in Trenton, New Jersey (USA), geboren.

Sanguinetti (190 cm, 86 kg) ist ein rechtshändiger Verteidiger ("right") mit optimalen läuferischen Fähigkeiten, guter Spielübersicht und Puckführung.
 
Bereits im Jugendalter hat er sich in der Ontario Hockey League (OHL) im Dress der Owen Sound Attack ins Rampenlicht gespielt. Deshalb wurde er im NHL-Draft 2006 von den New York Rangers, als insgesamt 21. Spieler gezogen. Sanguinetti hat ebenso eine U20-Welmeisterschaft mit den USA bestritten. 
 
Danach setzte ihn die NHL-Franchise aus dem "Big Apple" vor allem im AHL-Farmteam Hartford Wolf Pack ein, wo er die Saison 2008/2009 sowie 2009/2010 bestritt. Dabei erzielte er mit 85 Skorerpunkten in 145 Partien für einen Verteidiger beachtliche Punktewerte. So nahm er zweimal am All-Star-Game der AHL teil.
 
Daraufhin wechselte Sanguinetti zu den Carolina Hurricanes, wo er zwischen der NHL und AHL mit den Farben der Charlotte Checkers hin und her pendelte. Bei Charlotte bestätigte er sein offensives Potenzial mit 88 Punkten, in 137 Spielen.
 
Nach einem Teilpensum in der KHL mit Atlant Mytischi kehrte Sanguinetti nach Nordamerika zurück. Zuerst in der NHL-Organisation der Vancouver Canucks und dessen Farmteam Utica Comers (84 Partien, 54 Skorerpunkte, bester Verteidiger in Sachen Punkten und zweitbester Crack des AHL-All-Star-Teams). Danach ging seine Karriere bei den Buffalo Sabres (NHL) respektiv deren Farmteam Rochester Americans (AHL) weiter.
 
In der Saison 2016/2017 landete er zum erstenmal in der Schweiz, genauer beim EHC Kloten (44 Spiele, 29 Skorerpunkte). Mit den "Fliegern" gewann Sanguinetti den Schweizer Cup.
 
Anschliessend die Äusserungen von Greg Ireland, Bianconeri-Cheftrainer, zur Neuerwerbung:
 
Ich bin sehr glücklich, dass Bobby unserer Equipe angehört. Er ist ein wahrer Mannschaftsspieler. Er verfügt über ein ausserordentliches Laufkönnen und verwaltet den Puck in allen drei Zonen der Eisfläche optimal. Bestimmt wird er bei unserem Überzahlspiel eine tragende Rolle führen".

(rsz)


züruck