Alle Nachrichten
28.02.2016

HC Ambrì-Piotta - HC Lugano: Matchbericht und Höhepunkte

Gleichzeitig mit dem Abschluss der Regular Season ging ebenso das letzte Tessiner Derby der Saison 2015/2016 in der Valascia, zwischen dem HC Ambrì-Piotta und HC Lugano, über die Bühne. Dabei setzten sich die Leventiner mit 6:4-Toren gegen arg dezimierte Bianconeri durch. Somit holten sie im Abstiegskampf wichtige Punkte.

Der Luganeser Trainerstab liess Merzlikins, Hirschi, Ulmer und Walker pausieren. Weiter fehlten Brunner und Manzato sowie Julien Vauclair, der wegen der Schlägerei mit Zugs Suri eine Sperre absass. Alle kehren für die Playoff-Viertelfinals zurück. Somit sammelte Goalie Oestlund Spielpraxis, während die beiden jungen Abwehrcracks Fontana sowie Wollgast ihre Feuertaufe im HCL-Fanionteam feierten. Insgesamt zeigten alle eine gute Leistung.

Letztlich wurde die Partie in den letzten Spielminuten entschieden, als sich die Leventiner während zwei Überzahl-Situationen resultatmässig in Front schossen. Danach traf auch noch Grassi ins verlassene Luganeser Gehäuse zur endgültigen Siegessicherung der Valascia-Truppe.

Die Partie wird vor allem wegen dem klar gewonnen Boxkampf im ersten Drittel von Lapierre gegen Ambrìs Zgraggen in Erinnerung bleiben. Beide von einer Strafe zurückgekehrt, lieferten sich eine unterhaltsame Boxeinlage ohne Handschuhe und ohne Helm. Unabwendbar, dass beide Cracks dafür eine Matchstrafe kassierten.  

Anschliessend die Playoff-Viertelfinalpaarungen:
ZSC Lions (Zürich) - SC Bern; HC Davos - Kloten Flyers; Genf Servette HC - HC Fribourg-Gottéron und EV Zug - HC Lugano.
(rsz)


züruck