Alle Nachrichten
24.02.2016

Damit startet der HC Lugano ab Platz 5 in die Play-offs!

Nach der 5:4-Niederlage bei den Kloten Flyers kann der HC Lugano nicht mehr zu Hause in die Playoff-Viertelfinals starten. Somit beginnen sie den schönsten Teil der Meisterschaft auswärtig.

Somit beginnen Hirschi & Co. die Play-offs am Donnerstag, 3. März 2016, auswärts. Dabei könnten sie auf Genf-Servette HC, HC Davos oder EV Zug treffen.

Die Luganeser Vorstellung war im Hinblick auf die anstehenden Playoff-Viertelfinals nicht berauschend. So erledigten sie ihre Defensivarbeit zu oberflächlich. Dadurch handelten sie sich schon nach drei Minuten einen Zwei-Tore-Rückstand ein.

Im zweiten Drittel zog Sannitz mit einem Doppelpack an der Alarmglocke, doch die Flieger profitierten von weiteren Unachtsamkeiten der Bianconeri-Abwehr vor Goalie Merzlikins und erzielten ihrerseits drei weitere Treffer.

Reuille und Lapierre verdienten sich Lorbeeren, indem sie mit je einem Treffer die Luganesi im dritten Abschnitt zurück ins Spiel brachten. Dabei war ersichtlich, dass die unter Playoff-Druck stehenden Klotener im Schlussdrittel unter akuter Siegesangst litten.

Positiv war an diesem Abend immerhin, dass Chiesa und Bertaggia zurückkehrten. Hingegen musste Martensson krankheitshalber auf die Reise nach Kloten verzichten. (rsz)


züruck